Donnerstag, 25. Oktober 2018

Peru – Benoit – Jacquemoire – Broceliande: Der Wald des kleinen Volkes (Band 1)

○•* Rezension *•○
★★★★★ (5 von 5 Sterne)


photostudio_1540488630717




Ich bin auf einem guten Weg...

Ich spüre eine große Geschichte aufkeimen.

Eine, über die man in tausend Jahren noch reden wird.



Inhalt:
Broceliande – Ein Wald voller Magie. Dort lebt Orignace, der leidenschaftlich gern Geschichten schreibt. Doch als er eines Tages von den beiden Korrigans erpresst wird, eine Fabel zu schreiben, in der sie eine herausragende Rolle spielen, fehlen ihm die Ideen. Als er so durch den Wald streift, beobachtet er, wie der junge Zauberer Merlin der schönen Viviane Avancen macht. Aber Viviane lässt sich nicht beirren und gibt Merlin einen Laufpass. Merlin überlegt, wie er doch noch Vivianes Herz erobern kann, und Orignace sieht eine Geschichte mit Potential darin.
Doch der Wald beherbergt auch Bösewichte. Die Gebrüder Tibon sind auf der jagt nach dem weißen Hirsch - von dem im Wald die Rede ist -, doch dieses stellt sich als schwierig heraus, denn Merlin stellt sich den drei Brüdern in den Weg. Kurzerhand nehmen sie merlin gefangen und sehen schon den Reichtum vor Augen – nichts ahnend, dass Merlin andere Pläne mit ihnen hat.

IMG-20181025-WA0017


Meinung:
Die Graphic Novel ist der erste Band einer Reihe mit 7 Büchern. Als Ich die Graphic Novel bekam, war ich schon sehr neugierig darauf, und ich muss sagen, eines der besten Graphic Novels die ich bis jetzt gelesen habe. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, wie die anderen Bände sein werden, für mich ist klar, ich möchte sie alle lesen.

Das Cover:
Das Cover ist wunderschön gestaltet. Man ahnt schon, wie viel Fantasie in der Geschichte steckt, dass Magie den Wald umhüllt.

Die Geschichte:
Die Geschichte ist sehr einfallsreich geschrieben. Der Anfang mit Orignace gefällt mir sehr gut und auch Merlins Rolle ist schön beschrieben. Die Geschichte ist von Anfang an interessant, mit einem unerwarteten Ende. Es steckt Liebe, Magie und Fantasie drin, und dennoch ist die Geschichte alles andere schnulzig oder langweilig.

IMG_20181025_193439_479

Die Charaktere:
Die Charaktere sind wunderschön und jeder Charakter passt, wie ich finde, sehr gut zu seinen Wesen und Aüßeren.

Grafiken und Text:
Die Grafiken sind ein Traum. Man verliebt sich beim betrachten in den Wald, in die Charaktere und alles was dazugehört. Der Text ist gut lesbar und auch einfach gehalten.
Was mir sehr gut gefällt, ist auf der ersten Seite eine Karte von ganz Broceliande, wo man gut erkennt, wo sich alles genau abspielt. Am Ende von dieser Graphic Novel wird auf die kommenden Bände hingewiesen und es steht, welches wann erscheint.

IMG-20181025-WA0019

IMG-20181025-WA0015







Fazit:
Eine Graphic Novel Reihe die verzaubert, in der man sich verliebt und man gerne die wunderschönen Bilder, länger betrachtet. Magisch, schön und spannend. Ich kann die Graphic Novel wirklich jedem empfehlen.





Broceliande_01_lp_Cover_900px


 
Titel: Broceliande – Der Wald des Kleinen Volkes Band. 1: Die Quelle von Barenton

Autor: Olivier Peru

Zeichner: Bertrand Benoît

Verlag: Splitter - Verlag

Genre: Graphic Novel

Erscheinungsdatum: 18.09.2018

Seitenzahl: 56 Seiten

Einband: Hardcover

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Originaltitel: Brocéliande - Forêt du petit peuple

Größe und/oder Gewicht: 23,2 x 1,2 x 32,2 cm

Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 9783962191573
  • ISBN-13: 978-3962191573 


Preis;
Buch: 14,80 € (Gebundene Ausgabe)

 
Buch bestellen:





Vielen Dank an den Splitter Verlag, für das Rezensionsexemplar.

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Sarah Lotz - Angstrausch

○•* Rezension *•○
★★★★★ (5 von 5 Sterne)


Inhalt:
Simon Newman ist ein lebensfroher Mann, der das Adrenalin liebt. Gemeinsam mit seinem Freund Thierry Andre, leitet er eine Website im Internet. Als Simon in eine Höhle klettert, fast ums Leben kommt und das alles mit seiner Helmkamera filmt, stellen sie dieses auf ihre Homepage. Der plötzliche Hype überascht beide und ihnen ist klar, welche Richtung die Website einschlagen wird. Doch ein Kommentar reizt beide besonders. Ein User schreibt darin, dass Simon den Mount Everest besteigen soll und kurz darauf nimmt Simon die Herausforderung an. Doch nicht nur das Simon auf dem Mount Everest, den höchsten und tödlichsten Berg der Welt, der blanken Gefahr ausgesetzt ist, auch eine Tragödie die sich kurz zuvor ereignet hat, begleitet ihn überall hin. Simon scheint der Gefahr nicht gewachsen zu sein, doch er versucht alles um den Berg zu bezwingen und die Dämonen zu verjagen.


Meinung:
Wenn ich die letzte Seite eines Buches gelesen habe, und mein erster Gedanke „Wow“ ist, weiß ich, dass es ein tolles Buch ist. Aber wenn ich die letzte Seite eines Buches gelesen habe, und nach dem „Wow“ mein zweiter Gedanke ist: „Warum geht es nicht weiter ? Ich möchte weiter lesen.“, weiß ich, dass dieses ein geniales Buch ist. Von der ersten bis zur letzten Seite konnte mich das Buch fesseln und überzeugen. Sarah Lotz schreibt in „Angstrausch“ so detailliert, als wäre man selbst dabei. Ich wusste vorher nicht viel über den Mount Everest, doch nach dieser Geschichte, war ich von dem Berg und Menschen, die den Berg bestiegen haben, fasziniert und wollte mehr davon wissen. Es ist nicht nur eine tolle Geschichte, sondern war für mich auch sehr lehrreich.


Cover und Titel:
Auf dem Cover ist der Mount Everest abgebildet und eine dunkle Gestalt. Für diese Geschichte ein perfektes Cover und passender Titel. Ich finde beides sehr schön und man spürt, dass in der Geschichte noch viel mehr steckt.


Die Geschichte:
Die Geschichte beginnt sehr rasant, wodurch man sofort gefesselt ist. Dann schwächt die Spannung etwas ab, dennoch bleibt es interessant und lesenswert. Der Schluss ist unvorhersehbar und super geschrieben. Diese Geschichte hat sich in mein Herz geschlichen.


Die Charaktere:
Da es nicht sehr wenige Charaktere sind, braucht man etwas um alle kennenzulernen, aber Sarah Lotz hat alle sehr gut beschrieben, dass man keine Probleme wegen Verwechslungen hat. Simon Newman ist der Hauptcharakter, mit den man alle Gefühle die es gibt, mitleidet oder -freut.


Der Schreibstil:
Der Schreibstil ist einfach gehalten. Was ich besonders toll finde, dass (wenn man nicht viel Ahnung von Bergsteigen hat) ,hinten eine Auflistung findet, wo alles nochmal extra beschrieben wurde, was was ist. Mir gefiel der Schreibstil sehr gut und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.


Fazit:
Ein fantastischer Thriller, der auf seine Art besonders ist. Mich konnte er 100% überzeugen und deshalb ist es von mir eine klare Kaufempfehlung.


IMG_20181010_193129_233.jpgTitel: Angstrausch
Originaltitel: The White Road
Autor: Sarah Lotz
Verlag: Galdmann Verag
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 17. September 2018
Seitenzahl: 464 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 3,8 x 18,5 cm
Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442487374
  • ISBN-13: 978-3442487370

Preis;
Buch: 10,00 € (Taschenbuch- Ausgabe)
Kindle: 9,99 €

Buch kaufen:




Vielen Dank an Randomhouse und den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar

Nicholas Sparks – Wo wir uns finden

○•* Rezension *•○
★★★★★ (5 von 5 Sterne)



Inhalt:
Die 36 jährige Hope, wünscht sich nichts sehnlicher,als einen fürsorglichen Mann und liebevolle Kinder. Doch Josh, ihr Freund, ist ein Draufgänger und die Beziehung der beiden, ist noch immer perfekt. Als Josh, mal wieder getrennt von Hope, lieber mit seinen Kumpels nach Las Vegas fährt, ist Hope allein im Strandhaus ihrer Eltern in North Carolina, und sortiert Dinge ihrer Eltern aus. Bei einem Strandspaziergang, lernt sie den gutaussehenden Tru kennen. Es ist Liebe auf den ersten Blick, und beide kommen sich schnell näher. Doch Tru kann keine weiteren Kinder zeugen. Hope steht vor der schwierigen Entscheidung, ihren Kinderwunsch aufzugeben, um mit der Liebe ihres Lebens glücklich zu werden, oder Tru aufgeben, um irgendwann eigene Kinder zu haben. Die Zeit spielt gegen sie, denn Tru fährt bald wieder zurück nach Afika. Für Hope ist es die schwerste Entscheidung in ihrem Leben.




Meinung:
Die Bücher von Nicholas Sparks sind immer ein besonderes Highlight. Er weiß genau, wie man Emotionen einbringen kann. Auch in seinem neuesten Werk „Wo wir uns finden“, taucht man in eine Welt volle Liebe, Sehnsucht und Verzweiflung. Doch trotzdem läuft nicht immer alles wie man es sich wünscht. Das besondere an dieser Geschichte ist, dass es eine gewisse Wahrheit beinhaltet – doch was genau Wahrheit oder Fiktion ist, erfährt man nicht. Das Buch lässt sich schwer aus der Hand legen, denn man ist gerne in der Welt von Hope und Tru. Die Spannung, welche Entscheidung Hope fällt, spitzt sich bis zum Ende hin zu. Erst am Ende erfährt man, ob es ein Happy End geben wird, oder ob die Zeit mit Tru, für immer der Vergangenheit angehören wird.




Cover und Titel:
Wie alle Werke von Nicholas Sparks, ist auch dieses Cover wieder sehr gelungen. Der Strand spielt in der Geschichte eine große Rolle, wodurch das Cover perfekt zur Geschichte passt. Der Titel sagt aus, um was es in der Geschichte geht, und gefällt mir sehr gut.


Die Geschichte:
Die Geschichte ist sehr emotional und man wird beim lesen in einem Bann gezogen, so, dass man alle Gefühle wirklich in sich spürt. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, mit überraschendem Inhalt.


Die Charaktere:
Die Hauptcharaktere sind Hope, Tru und Josh. Man lernt diese in der Geschichte sehr gut kennen und zu mögen. Am Ende hat man ein Gefühl, als wenn man Hope und Tru wirklich kennen würde, als wäre man die ganze Zeit neben sie her gelaufen.


Der Schreibstil:
Der Schreibstil ist einfach, schön und flüssig. Das Buch lässt sich ohne Probleme lesen und man kann in die Geschichte abtauchen, als wäre man selbst dabei.


Fazit:
Nicholas Sparks hat wieder eine Geschichte geschrieben, die mit Leidenschaft und Spannung glänzt. Man taucht beim Lesen in eine besondere Welt und genießt die Stunden in North Carolina, welches eine wunderbare Atmosphäre hat. Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen, denn es schleicht sich ins Herz und bleibt drin.



photostudio_1538243511814
Titel: Wo wir uns finden
Originaltitel: Every Breath
Autor: Nicholas Sparks
Verlag: Heyne Verlag
Genre: Roman
Erscheinungsdatum: 3. September 2018
Seitenzahl: 384 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,6 x 21 cm
Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453271734
  • ISBN-13: 978-3453271739



Preis;
Buch: 20,00 € (Gebundene Ausgabe)
Kindle: 15,99 €

Buch bestellen:




Vielen Dank an Randomhouse und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar

Kristin Schöllkopf – Nicht (un)schuldig

○• * Rezension *•○ ★★★★★ (5 von 5 Sterne) Inhalt: War sie eben noch in ihrem Auto unterwegs und wusste nicht wohin, erwachte Monica k...