Sonntag, 16. Oktober 2016

Laura Tait & Jimmy Rice - Alles was vielleicht für immer ist

+++Rezension+++


Inhalt;

Die 27 Jährige Rebecca ist eine erfolgreiche Architektin,die eher ein ´´Einsiedler´´ Leben führt.Sie geht nicht gern auf Menschen zu,hasst Small Talk und verbringt ihre Freizeit mit ihren Freunden Jamie und Danielle.Als Jamie sein Club Arch 13 eröffnet,lernt Rebecca den gut aussehenden,charmanten Ben kennen.Beide wissen,es ist Liebe auf den ersten Blick. Doch eines Tages kommt etwas ans Tageslicht,was die Liebe zwischenden Beiden ins wanken bringt.Eine lustige,gefühlvolle Geschichte zweier liebender Menschen und ihren Freunden,die jeweils Abwechselnd aus der Sichtvon Rebecca und Ben erzählt wird.                                                                          
Meinung;

Witz,Charme,Wut,Freude,Trauer-Gefühlschaos pur.Man lernt die Protagonisten kennen und man muss sie einfach Lieben.Durch Witz,Charme und Spannung konnte ich von der ersten bis zu letzten Seite in eine aufregende Geschichte eintauchen.Ich mochte die Charaktere von Anfang an sehr und am Anfang freute man sich wie perfekt alles war,doch dann kamen Sachenans Licht die man nicht erwartet hat und man ist einfach so gespannt,dass man das Buch nicht mehr weglegen möchte.


Vielen Dank an Lovelybooks das ich dieses Buch lesen durfte.

______________________________________________________________________________
___


Titel: Alles, was vielleicht für immer ist
Autoren: Laura Tait & Jimmy Rice
Verlag: Dumont
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 21. September 2016
Seitenzahl: 384


Buch bestellen: