Donnerstag, 5. Januar 2017

Nele Neuhaus - Im Wald

○•* Rezension *•○

★★★☆☆ (3 von 5 Sterne)



Klappentext:

Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn vierzig Jahre in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand - und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt.
Es bleibt nicht bei zwei Toten. Liegt ein Fluch über dem Dorf?


Meinung:

An sich ist die Geschichte gar nicht schlecht, jedoch zu langatmig.
Ich habe das Hörbuch gehört, der Erzähler Oliver Siebeck hat eine angenehme Stimme und macht die Geschichte dadurch interessant

Meine persönlichen negativen Punkte sind:
- das Hörbuch zieht sich extrem in die länge. 
  Es ist nicht langweilig, da immer wieder etwas passiert mit dem man nicht rechnet, und doch finde ich es wirklich lang.
- Für mich gibt es da einfach zu viele Charaktere. Manche mag man, manche nicht.


Fazit:

 Auch wenn ich nur 3 Sterne vergebe, würde ich es doch weiter empfehlen, denn die Geschichte an sich ist gut.





Titel: Im Wald
Autoren: Nele Neuhaus
Verlag: Ullstein Buchverlag
Genre: Kriminalroman
Erscheinungsdatum: 14. Oktober 2016 
Seitenzahl: 560 Seiten

Preis;
Buch: 22,00 €
Kindle Edition: 16,99 €
Audio CD:15,99 €

Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3550080557
ISBN-13: 978-3550080555



Nele Neuhaus on Facebook:


Buch bestellen: