Donnerstag, 24. November 2016

Schuld bist du von Jutta Maria Herrmann

+++Rezension++++


Inhalt:

Der Journalist Jacob Auerbach kommt von einer Dienstreise nach Hause und findet seine Wohnung leer vor.
Auch seine Frau und seine Tochter sind verschwunden.
Haben die Beiden den geplanten Umzug vorverlegt ? Anrufe bleiben vergebens. Als Jacob sich in der leeren Wohnung umsieht, entdeckt er am Fenster eine Botschaft.
Mit roter Farbe (oder etwa Blut?) sind die Worte ´´Schuld bist Du´´ zu lesen. Jacob fragt sich ob das einer der Streiche von Anne ist.
Er macht sich auf den Weg zum neuen Haus und begegnet seiner Ex-Freundin Tamara. Tamara berichtet das niemand Zuhause ist und Jacob ist Ratlos.
Wo ist Anne und seine Tochter Mia ?

Zwischenzeitlich in einem Krankenhaus:

Eine Frau ist an der Seite eines Mannes der im Koma liegt. Sie berichtet ihn die Geschichte von Grit und ihr.


Meinung:

Ein sehr spannender Psychothriller.
Beim Lesen stellte ich mir ständig Fragen -wie,was,wo und weshalb nur?-
Sehr Interessant finde ich auch das die Schriftstellerin Jutta Maria Herrmann mehrere Kinder mit einbezieht, tote Kinder.
Wenn man selbst Mutter ist, wie ich, hat man eine andere Sichtweise und es kommt einem alles noch dramatischer rüber.
Zumindest ging es mir so.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut lesbar. Ich hatte beim lesen ´´meinen Film´´ im Kopf.
Ich finde das Buch bietet sehr viel Spannung und deshalb bekommt es von mir 5 Sterne.




Titel: Schuld bist Du
Autoren: Jutta Maria Herrmann
Verlag: Knaur Taschenbuch
Genre: Psychothriller
Erscheinungsdatum: 25.05.2016
Aktuelle Ausgabe : 01.06.2016
Seitenzahl: 352 Seiten

Buch bestellen: